Sie haben noch keinen Kettensägenschein?

Einfach mal die Motorsäge aus dem Keller holen und ab in den Wald? Eben ein paar Bäume fällen, klein sägen und den Brennholz-Vorrat für den Winter auffüllen? So einfach ist es leider nicht! Nicht nur in NRW ist eine Bescheinigung über einen bestandenen Motorsägenkurs, dem sogenannten Motorsägenführerschein oder Kettensägenschein für Brennholzselbstwerber Pflicht, wenn mit der Motorsäge außerhalb privater Wälder bzw. Grundstücke gesägt werden soll. Jeder Förster verlangt den Nachweis über einen bestandenen Grundkurs, wenn es um das Sägen von liegendem Holz geht und von dem Aufbaukurs, dem sog. Fällschein, wenn es um das Fällen von Bäumen bis 35cm geht. Nutzen Sie die Gelegenheit, beim Weltmeister im Bäume fällen zu lernen!

Seminar: Motorsägenlehrgang für Brennholzselbstwerber (Motorsägenführerschein)

beinhaltet nach Lehrgangsabschluss mit der Motorsäge an liegendem Holz arbeiten, die Kette schärfen und einfache Pflegearbeiten an ihrer Säge vorzunehmen. Der abgeschlossene Kurs berechtigt sie, Schlagabraum in Selbstwerbung aufzuarbeiten.

Seminar: Aufbaukurs für Brennholzselbsterwerber

Fällen von stehendem Holz bis zu 35 cm Durchmesser. Die Teilnehmer beherrschen nach Kursabschluss das Fällen von Bäumen bis 35cm Brusthöhendurchmesser sowie die erforderlichen Sicherheitsbestimmungen und Maßnahmen.

Seminar: Skulpturen Sägen mit der Motorsäge

beinhaltet das Erlernen der Grundlagen und Techniken zum kreativen Schnitzen und Gestalten mit Motor- und Elektrokettensäge.

Seminar: Schärfen der Motorsägenkette und Pflege der Schneidgarnitur

beinhaltet die Instandsetzungsarbeiten an der Schneideinrichtung und die Erkennung von Schäden.

Holzfäller Tag

unter Anleitung und Begleitung vom Weltmeister ! Das an dem Tag erarbeitete Kaminholz/ Brennholz gehört dem Teilnehmer.